Das Gedicht der vier Jahreszeiten

, 06. Februar 2019

Lernender Betriebsunterhalt PrA, 1. Ausbildungsjahr

1.

Im Frühling blühen die Rosen.

Umher renne ich in kurzen Hosen.

Ich gehe in den Garten.

Und spiele gleichzeitig Karten.

Bild-1-(1).jpg

2.

Im Sommer ist es sehr heiss.

Da schleck ich gern ein Eis.

Ich bade gerne im Weiher.

In der Ferne sehe ich ein Reiher.

Bild-2.jpg

3.

Im Herbst fallen die Blätter von den Bäumen.

Mama sagt: Kannst du den Schrank aufräumen.

Ich steige einen Drachen.

Da musste ich ganz laut lachen.

Bild-3.jpg

4.

Im Winter ist es frostig und kalt.

Da stürze ich in einen Spalt.

Nachher rutsche ich einen Hügel runter.

Schnell werde ich wieder munter.

Bild-4.jpg

Kategorie:
Stichworte: Gedicht, Frühling, Sommer, Herbst, Winter socialIcon socialIcon socialIcon socialIcon


0 Kommentare

Dieser Blogpost hat momentan noch keine Kommentare.

 Security code