Über die Projektwoche, Thema: Superheroes

, 24. Januar 2020

 

Wir haben den 11 November bis den 15 November 2019 Projektwoche gehabt. Wir waren in gesamt 40 lehrende, die von dem ersten Lehrjahr und die von dem zweiten Lehrjahr. Wir haben am Montag den Einstieg alle zusammen gehabt mit den Lehrpersonen. Wie haben über die Regeln besprochen für diese Projektwochen. Wir haben auch über was wir erwarten von der Projektwoche besprochen, wir konnten in den Kreis frei sagen was wir von der Projektwoche erwarten und danach konnte jemanden schreiben auf das Plakat alles was gesagt wurde. Wann wir fertig wurden haben wir ein Video von Frau Arter gesehen und dann haben wir raus gefunden welcher Tema es ist. Es war den Tema ‘’Superheroes’’. Nach dem Video haben wir eine kurze Pause gemacht und danach waren verschiedene Bilder am Boden verteilt und wir müssten ein Bild aussuchen aber zuerst müssten wir alle Bilder anschauen mit der Musik und dann wenn der Musik fertig war durften wir ein Bild nehmen und unseren Name drauf schreiben. Dann sind wir alle Einzel nach vorne gegangen wo Herr Correia stand und unserer Bild drauf gehängt auf der Pinnwand und wir haben unsere eigene Meinung gesagt warum wir diese Bild ausgesucht haben. Nachher sind die Bilder wo zusammenpassen, haben wir zusammengetan und eine Gruppe pro Thema gemacht. Danach hat Frau Schneeberger uns Einzel gefragt in welcher Gruppen wir sind und wir müssten ein Wort geben für unser Team womit alle Bilder von den Gruppen passt. Ich war in der Gruppe ‘’Natur’’ mit Frau Glaz und Herr Specker. Jede Gruppe hatte einen Namen, wir haben einen Gruppennamen besprochen und wir hiessen ‘’My Mother Nature’’ mit Frau Glaz und Herr Specker die andere hiessen ‘’Only Winners’’ mit Frau Schneeberger und eine andere Gruppe hiess ‘’Free Fire’’mit Herr Correia und Herr Rotacher und die letzte Gruppe hiess ‘’King presse’’ mit Frau Majewski. Am Montagnachmittag haben alle Gruppen verschiedene Sachen gemacht, wir (die Gruppe My Mother Nature) haben am Nachmittag der Woche geplant und zusammen Gruppen gemacht, wer welcher Tag Plant und was müssen sie machen oder Planen. Ich war mit Ronja in der Gruppe und wir haben den Dienstag Tag geplant, weil wir Dienstag am Wald waren den ganzen Tag. Wir waren Gruppe ‘’Kleidung’’ wir haben eine Liste gemacht am Computer und geschrieben was wir nehmen müssen und was wir tragen müssen und ob jemand etwas braucht wo er/sie nicht hat. Wir haben für alle eine eigene Liste gemacht. Am Dienstag sind wir in der Schule angekommen und haben alle zusammen gefrühstückt, es war schön und es war eine gute Idee zusammen zu Frühstücken. Dan sind meine Gruppe (My Mother Nature) im Wald gegangen den ganzen Tag. Am früh am Morgen haben wir Spiele gespielt, das ist von Soraya, Dominik Organisiert geworden. Wir haben zwei verschiedene Spiele gespielt. Es war mega lustig und wir alle haben sehr Spass gehabt. Danach haben wir Grilliert und zusammen Bratwurst oder Servela gegessen. Es war eine tolle Zeit miteinander. Dann wenn wir fertig gegessen haben und alles aufgeräumt haben, haben wir den Wald verlassen und zu den Förstern gegangen. Wir haben mit zwei Förster gearbeitet, wir haben sie geholfen die Kastanie Baum zu Pflanzen. Es war sehr spanend für mich, weil ich es nie gemacht habe und fand es sehr toll wie wir zusammengearbeitet haben. Ich habe ca. 5-6 Bäume gepflanzt. Alle dürften mehr als drei Bäumen Pflanzen. Danach müssten wir gehen, weil es schon Zeit war. Wir gingen und nahmen den Bus. Am Mittwoch, sind wir angekommen in der Schule und haben zuerst ein Kreis gemacht und zusammen am Boden gehockt. Um 09:00 ca. sind wir los gegangen im Ortmuseum und haben dort über Natur geredet und ein paar Aufgaben gelöst in zweier Gruppe. Ich war schon wieder mit meine Freundin Ronja in der Gruppe gewesen und haben Aufgaben zusammen gelöst. Am Schluss haben wir eine mini Präsentation gemacht über was haben wir gemacht und es ging gut. Es war sehr spannend. Dan war Mittag Zeit und wir gingen zurück in der IBK. Am Nachmittag haben wir eine Schnitzeljagd gemacht im Küsnacht. Es war schwierig alle Aufgaben zu lösen, weil es war sehr kalt. Mit uns in der Schnitzeljagd war Herr Specker und Frau Kälin mit uns. Frau Kälin ist mit uns gekommen, weil Frau Glanz nicht durfte kommen. Aber es war trotzdem sehr lustig und cool. Am Donnerstag waren alle Gruppen in der IBK, alle müssten die Präsentationen vorbereiten am Morgen. Wir haben nichts Anderes gemacht äussert die Präsentationen zu vorbereiten, für den Nachmittag. Alle Gruppen mussten vor allen Präsentieren, ich habe mit Ronja über Dienstag Präsentiert. Am Schluss haben wir von Frau Arter erfahren was wir den nächsten Tag machen. Die ganzen Wochen hatten die Lehrer/in nichts gesagt was wir Freitag machen, weil es eine Überraschung war. Die Überraschung war den Orientierungslauf im Wald von Frau Arter geplant. Bevor wir den Orientierungslauf gemacht haben, haben uns die Gruppe ‘’King presse’’ ein Video vorbereitet von der Ganzer Woche. Wir hatten geschaut was die andere Gruppe gemacht haben. Es war sehr toll gemacht und es war auch spanend was die andere Gruppe gemacht haben. Später haben wir Pause gemacht und uns vorbereitet für den Orientierungslauf. Wir gingen alle zusammen nach oben wo der Bus halte stelle ist und jede Gruppe für sich sind in einige Wege gegangen. Ich war mit Frau Schneeberger in der Gruppe und wir haben uns manchmal verlaufen, es war sehr anstrengend aber sehr lustig. Wir haben es trotzdem geschafft. Wann wir fertig wurden sind wir wieder zurück gegangen in der IBK. Wir haben alle Mittaggegessen aber alle für sich alleine. Dann später sind wir alle zusammen in dem Saal gekommen und haben erfahren wer gewonnen hat und wer bessere Fotos gemacht hat. Wir dürften eine Stunde früher gehen.

Es war eine schöne Projektwoche und hoffe das nächstes Jahr au so ist oder vielleicht viel schöner.

Kategorie:
Stichworte: socialIcon socialIcon socialIcon socialIcon


0 Kommentare

Dieser Blogpost hat momentan noch keine Kommentare.

 Security code