Schulbeginn in der IBK Berufsbildung

, 20. August 2020

Am 12.08.2020 sind im Bereich Berufsbildung 18 neue Lernende in ihre Ausbildungen gestartet. Trotz anfänglicher Nervosität und sommerlich heissen Temperaturen entwickelte sich nach kurzer Zeit eine positive Stimmung. Das Team der IBK Berufsbildung und das Team der Wohnschule heisst alle neuangekommenen herzlich willkommen und freut sich auf die Zusammenarbeit. Es folgen Eindrücke vom ersten Schultag:

 

«Mein erster Tag bei der IBK war ein bisschen kommisch, es war alles neue für mich. Neue Leute kennenlerne, eppis wo ich nicht so gern mach, aber trodzdem froh war das ich sie kennenlerne dürfte. Sie waren allen sehr offen, nett, liebe, auch wenn ich nicht so gern mach aber trodzem sehr froh bin.» von Marina M., Lernende Kleinkinderbetreuung 1. Lehrjahr

«Mein erster Tag an der IBK war sehr anstrengend, aber spannend. Es gab sehr viele Informationen. Wir mussten auch viel laufen was für mich anstrengend war. Mein erster Eindruck von der IBK ist gut alle sind sehr nett. Der zweite Tag war am Anfang nicht gut. Ich kam leider zu spät was mich persönlich sehr aufgeregt hat aber wo mir nacher mein Lehrer gesagt hat das es nicht so schlimm sei hat es mich schon sehr beruigt. Danach war der Vormittag super wir haben ein Steckbrief gemacht, dann hat unser Lehrer unsere Steckbriefe gegeben und wir konnten sie gegenseitig vorlesen.» von Joél B., Lernender Kleinkinderbetreuung 1. Lehrjahr

 

«Ich gibt am Morgen auf den Zug nach Küsnacht. Ich wahr aufgeregt wie die andern Lernenden so sind, aber das hat sich schnell gelegt. Ich habe eine tolle Klasse wir verstehen uns alle sehr gut. Wir habe auch schon Freundschaft geschlosen und auch die nicht aus meiner Klasse sind toll. Mein erster Unterricht war gut. Es war gute Stimmung bei allen. Wir haben auch die zweit Lernenden kennengelernt sie haben vom erste Jahr erzelt und geholfen wen man eine Frage hate.» Ayleen E., Lernende Kleinkinderbetreuung 1. Lehrjahr

«Am ersten Tag bin ich mit mein Vater um 11 Uhr in die IBK gereist. Als wir ankammen war schon sehr viel neue Leute da. 20 Min später ruften sie uns in eine grosse Saal und die Eltern gingen nach Hause. Als alle sassen fangte Frau Arter an zu reden und stellte sich kurz vor. Als sie sich fertig vorgestellt hat sagte sie zu den zweit Lernenden das sich kurz vorstellen sollen. Als die zweit Lernenden fertig vorgestellt haben sagte Frau Arter zu uns: «Könnt ihr euch jetzt kurz vorstellen ihr müsst folgende Sachen sagen: Vor- und Nachname, Ausbildung, Wohnort, Alter und ob wir in der Wohnschule leben oder nicht.» Clara M., Lernende Hauswirtschaft, 1. Lehrjahr

 

«Ich bin bisschen nervöss gewesen. Ich bin Nähen und Gestaltung nacher mir Schlüssel geben für mich. Essen war bisschen gut. Die Leute waren nett gewesen. Von Anfang waren ich bin bisschen nervöse gewesen. Ich bin Boden aufnehmen und abstauben. Die leute waren nett gewesen mit mir und auch sehr spass gewesen, Ich habe Geschirr getrocknet.» Adrienne B., Lernende Hauswirtschaft 1. Lehrjahr

 

«Ich bin hier hin gekommen meine Mutter hat mich begleitet. Als meine Mutter dann wieder ging war ich alleine hier. Und ich schämte mich sehr weil alles komplent neu war. Als wir uns dann alle vorstellen mussten sah ich Ari. Und dann schämte ich mich schon weniger weil ich schon jemanden kannte. Ich ging dann erst alleine zum Mittagsraum. Und da sah ich Ari und setzt mich neben ihn. Und wir redeten zusammen nach. Dem Mittag essen ging ich alleine Pause machen. Um 13 Uhr ging dann der Rundlauf los. Der war cool und ich schämte mich nicht mehr. Als dann 16:30 Uhr war hatte ich ein Mega gutes gefühl und freute mich auf den nächsten Tag» Gianluca B., Lernender Hauswirtschaft, 1. Lehrjahr

 

«Am 1. Tag bin ich angekommen ich habe Sachen ausgeräumt. Es ist gut gelaufen. Es hat mir auf jedenfall gut gefallen. Das Praktikum war auch sehr gut. Ich habe gemangelt und auch wäsche Zusammengelegt. Und Wohnschule gefelt mir auch sehr gut. Die Mensche dort sind auch sehr Nett. Das Essen schmeckt auch sehr gut in der Wohnschule. Bus und Zug verbindungen sidn auch sehr gut. Dauer von Küsnacht Goldbach bis Allmendhof Mannedorf ist 40 Minuten.» Daniela K., Lernende Hauswirtschaft, 1. Lehrjahr.

Kategorie:
Stichworte: socialIcon socialIcon socialIcon socialIcon


3 Kommentare

Nadja Schneeberger am 20. August 2020

Vielen Dank für die tollen Berichte über den ersten Tag in der IBK. Ich wünsche allen ein gutes Einleben!


Mirjam Arter am 20. August 2020

Herzlich Willkommen. Den ersten Tag haben Sie alle super beschrieben.


Nelson Correia am 20. August 2020

Schön, dass es Ihnen allen Spass macht!



 Security code